Alt Facebook Alt Facebook Alt Google Alt Google Alt Twitter Alt Twitter Alt Blog Alt Blog
A B C D E F G H I K L N P R S T U Z

Kolloidales Wasser

Unter der Bezeichnung kolloidales Wasser wird im Eigentlichen der von Wilfried Hacheney geprägte Begriff des levitierten Wassers verstanden. Durch das von dem deutschen Physiker und Wasserforscher entwickelte Levitationsverfahren wird auf maschinellem Wege die innere Oberfläche des Wassers auf eine gigantische Größe aufgespannt. Nach Hacheney werden so innerhalb der Wasserstruktur antigravitative Kräfte wirksam, was zum Begriff der Levitation führte.
Vor allem, um sich von Nachahmern deutlich abzugrenzen, wurde später der Begriff der Levitation durch den der Nano-Dynamisierung ersetzt.
Der Begriff des Kolloids, wie er unter anderem bei Wikipedia definiert wird, mag für Laien ausreichend sein. Mit den Forschungsergebnissen von Wilfried Hacheney hat das allerdings wenig zu tun.

Kolloidales Silber wird fälschlicherweise ebenfalls häufig unter dem Begriff kolloidales Wasser gesucht. Hier ist es jedoch nicht das Wasser selbst, sondern das Silber, welches sich in einem kolloidalen Zustand befindet.